Lade Veranstaltungen
katalogansicht mehr licht

April 2023

Fahrt nach Düsseldorf in den Kunstpalast.

„Mehr Licht – die Befreiung der Natur“

„Wolken, Wellen, Wind und Licht – ab 1820 wurde das Flüchtige der Natur von den Malerern und Malerinnen in der neuen Technik der Ölstudie erfasst. Die wichtigsten Künstler und Künstlerinnen der Düsseldorfer Malerschule aber auch Caspar David Friedrich und Camille Corot nutzten schnell trocknende Farben, um ihr Naturerlebnis direkt vor dem Objekt umzusetzen.

Erstmals widmet sich in Deutschland eine Ausstellung der Ölstudie als einer der größten formalen Revolutionen in der Kunst des 19. Jahr­hunderts. Mit zahlreichen noch nie öffentlich gezeigten Werken aus musealen und privaten europäischen Sammlungen präsentiert die Schau den wertschätzenden Blick von Künstlern und Künstlerinnen auf die Natur im Zeitalter der Romantik. Außergewöhnlich ist, dass die Ölstudien nur für den privaten Gebrauch eingesetzt und nie ausgestellt wurden. Erst zweihundert Jahre später werden sie wegen der veränderten Sehgewohnheiten als eigenständige Kunstwerke geschätzt – und zwar oftmals weit mehr als die fertigen Ateliergemälde, auf denen das Renommee dieser Kunstschaffenden gründete.“ (Kunstpalast)

 

Weitere Details sowie die Anmeldung für Events ist Mitgliedern vorbehalten. Sollten Sie bereits ein Mitglied sein, können Sie sich hier anmelden.

Weitere Reisen

Eugéne Boudin, Kerhuon Fischerinnen (c) Rheinisches Bildarchiv, Köln Foto Sabrina Walz
Juli 2024

mit Gräfin Adelmann

“1863 – Paris – 1874“ Führung durch die Impressionisten-Ausstellung im Wallraf-Richartz-Museum
Guggenheim bilbao (c)MykReeve
Oktober 2024

mit Falk Schweitzer

Nordspanien – ins Baskenland und einem Abstecher nach Kastilien
A
Nach oben scrollen